RSS

Nicht mein Kleid?!

08 Jun

O man, ich habe das Gefühl, es geht grad alles den Bach runter. Heute hat es den ganzen Tag geregnet. Und als ich am Montag ins Internet geschaut habe, hieß es für Samstag noch Sonnenschein und bewölkt. Seit heute heißt es, dass es Donnerstag und Freitag wieder besser wird und Samstag dann wieder ganz viel Regen. Na super toll. 😦
Heute Morgen waren wir mit Mama auf dem Rathaus und haben was wegen den Stehtischen geregelt. Die können wir am Freitag abholen und dann in nem anderen Raum lagern, damit Rita die Tische dort dann holen kann. Alles bissel kompliziert, aber langsam bekommt es ne Form…
Danach waren Klaus und ich in H. Dort haben wir dann 2 Bücher gekauft (fürs Gästebuch!) und dann haben wir eine Anzeige aufgegeben, dass wir am Samstag heiraten. 🙂 Die Anzeige wird am Freitag dann in der Zeitung sein. Hoffentlich stimmt alles und sie ist so schön, wie im Ordner.
Und danach haben wir uns ein bisschen was gegönnt und waren lecker frühstücken!
Daraufhin mussten wir noch ein/zwei Kleinigkeiten einkaufen und dann gings wieder zu meinen Eltern. Dort habe ich beim Fotografen angerufen und den Termin (wegen dem Dauerregen) auf Morgen auf 16 Uhr verschoben! Und dann gabs Mittagessen. Als wir damit fertig waren trafen wir uns kurz mir Rita und haben uns den Sektempfangsplatz angeschaut und auch geschaut, wo wir hingehen, wenn es regnet (wenigstens beim Sektempfang könnte es doch trocken sein…) und danach habe ich am PC Sachen für die Kirche getippt und ne E-Mail an unseren Videografen geschickt!
Am Nachmittag waren wir dann in der Location. Dort wurden die Tische gestellt und die Namenskärtchen verteilt. Wieder was abgeschlossen. Und die Location ist echt toll und groß. Wir werden da hoffentlich ne tolle Feier haben. (Und wir haben am Schluss sogar das Tanzen geübt! So süss!)
Auf dem Nach-Hause-Weg haben wir noch nen kurzen Zwischenstopp bei Uli eingelegt. Wir haben ihr ein Kirchenheftchen vorbei gebracht und ein bisschen geplaudert.
Zu Hause angekommen habe ich mich total gefreut, denn es waren zwei Tanten (Edel und Gertrud) zu Besuch. Wir saßen alle gemeinsam am Tisch und haben gevespert. (Zuvor hatten uns die zwei noch herzlichst gratuliert!) Und dann ist es passiert: Ich bin voll ausgetickt. Aber so dermaßen. (Kurze Vorgeschichte: Ich habe bei Facebook Standesamtbilder hochgeladen. Insgesamt 28 Stück, ein bis zwei Bilder mit meinen Eltern und Bruder, gleich am Freitag Abend noch…) Ich wurde die letzten Tage immer wieder darauf angesprochen und angezickt (wie ich das nur machen könnte und so viele Bilder und was soll denn das und das können doch alle sehen und die ganze Welt und warum gleich noch am Freitag Abend und und und.) Mir ist heute Abend so der Kragen geplatzt! Was soll denn das?! Meine Güte, das sind Bilder von einer Hochzeit. Ich habe es nur für Freunde eingestellt. Dürfen diese nicht an meiner Freude teilhaben?! GOOOOOOOOOOOOTTTT… Meine Mama warf mir immer wenn das Thema aufkam strafende und augenrollende Blicke zu, mein Papa meinte immer nur boah dieses sch… Internet (das ist halt MEINE Welt!) und mein Bruder zickte, weil ein Bild dabei war, wo er drauf war und dann war heute Abend Ende Gelände. Es kam alles zusammen. Alle am Tisch sahen mich erstaunt an. Wäre ich nicht zwischen Leuten gesessen wäre ich aufgestanden und raus gegangen. Aber leider ging das nicht, also kam alles raus. Ich wurde laut und habe mich echt übelst beschwert. Keiner hat mich verstanden. KEINER… Was soll denn bitte mit den Bildern passieren??? Mein Gott, und wenn da wirklich jemand ist, der mit den Bildern was anstellt, oder der jemandem was Böses will, dann kann er das auch auf anderen Wegen machen. Heutzutage ist alles möglich. Da ist es doch egal, ob da so (harmlose) Bilder sind oder nicht!? Das ist meine Meinung, aber absolut keiner versteht die. 😦 (Ist sie denn so falsch?!) … Irgendwann hat man mich dazu ermahnt Ruhe zu geben und klein beizugeben und gut war… Stimmung war hin, ich steh da wie ne verrückte-hochzeitsgestresste Frau. Na super toll!?
Später lag ich dann erst mal noch im Bett und habe ne Runde geheult. Da wurde mir bewusst, dass mir gerade am Meisten meine Eltern weh tun. Meine Mama mit Blicken die sie mir zuwirft, über Dinge, die ihr nicht gefallen. Und das kommt oft vor. Und Lob/Anerkennung oder Stolz zeigt sie nicht. Das Gleiche von meinem Papa. Klar, auf meine Fragen, wie ich zB am Standesamt aussah sagten sie schon gut, aber bei Mama weiss ich, dass sie findet, die Schminke hätte nicht sein müssen oder das mit den Haaren oder das teure Kleid… Und es tut einfach sooo weh, dass sie nicht von selbst irgendwelche lieben/netten Worte übrig haben. Das war wohl der Knackpunkt an der ganzen Sache. Und während ich grad tippe, könnt ich schon wieder heulen, weils so weh tut!
Und während ich das tippe, merke ich aber auch, dass meine Mama gerade alles für mich tut. Gestern war sie mit mir beim Kleid holen und wir haben so toll im Auto geredet. Vielleicht bin ich wirklich eine Verrückte-hochzeitsgestresste Frau?!? …
Tja und vorhin kam dann der Knüller: Ich hab mir nochmal mein Kleid angeschaut und wollt mal schauen, wer es hergestellt hat! Und da sehe ich, dass das Kleid eine Nummer größer ist, als damals, als ich es gekauft habe! Bitte, was soll denn das jetzt?! Ich extra die Rechnung gesucht, um wirklich sicher zu sein! Tatsächlich, ich habe am 3. Januar ein Kleid eine Nummer kleiner gekauft!!! Das heißt, ich habe ein anderes Kleid!!! Gott, vielleicht hatte ich deshalb dieses komische Gefühl gestern?! Weil es nicht MEIN Kleid war!? Wurde das Kleid vertauscht? Oder war es Absicht?! Aber wie mies ist es bitte, ein Kleid umzutauschen und dann nicht mal den Kunden darüber zu informieren?! Und wann wurde es getauscht? Nach dem ersten Mal probieren? Oder nach dem Änderungstermin??? Ich musste das Kleid nochmal anprobieren heute Abend um in mich reinzuhören… Naja, es ist ein total schönes Kleid. Und eigentlich auch meines, aber das Gefühl war solala. Ich werde in dem Kleid heiraten. Aber irgendwie ist das Gefühl gerade nicht echt. Aber vielleicht hängt das auch mit der ganzen Situation zusammen (meine Laune, der Stress)… Trotzdem würde ich gerne wissen, warum ich nun eine andere Größe habe, als damals gekauft. Und ich würde liebend gerne wissen, WANN das Kleid getauscht wurde. Also die ersten beiden Male war mein Gefühl nämlich anders!

Mein Bruder Daniel hat es dann auch gesehen. Er meinte es sieht ganz gut aus. Aber die Falten am Bauch gefallen ihm nicht, und das Dekoltee und der Rücken. Also nicht so ein WOW-Effekt. Schade eigentlich. Ich sehe es schon kommen: In meinem Standesamtkleid war ich viel schöner als im Brautkleid…
Gott. Ich bin momentan einfach nur froh, wenn der Tag da ist und alles IRGENDWIE (egal wie) vorbei geht. Eigentlich schade. Eigentlich sollte ich mich doch drauf freuen und jetzt ist es so. 😦 … Wir werden sehen…

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Juni 2011 in Alltag

 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: