RSS

Hormone und Stillen

27 Nov

Inzwischen ist unser kleines Wunder da und wir haben eine wunderschöne Geburt erlebt. Hierzu schreibe ich auch die Tage noch einen Bericht. Ich habe momentan das Bedürfnis über das JETZT zu schreiben.
Also unser kleiner Mann ist echt toll und ist top fit und entwickelt sich prächtig. Am Dienstag letzte Woche ist er auf die Welt gekommen und am Sonntag sind wir nach Hause gegangen.
Ich kann sagen, Im Krankenhaus ging es mir echt gut. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und die Hebammen waren alle sehr nett. Es waren zwar viele verschiedene und jede hat ein bisschen eine andere Meinung und Haltung, aber grundsätzlich habe ich mich da sehr wohl gefühlt und gut aufgehoben. 🙂 Ich konnte immer klingeln wenn was war und man stand mir mit Rat und Tat zur Seite.
Im Vorfeld hatte ich mich dazu entschieden, dass ich stillen möchte, wenn alles klappt und funktioniert. So wurde auch gleich nach der Geburt der Grundstein dafür gelegt und der kleine Mann wurde mir angelegt. Es hat eine ganze Weile gebraucht, bis es geklappt hat, aber es hat geklappt. Die folgenden Tage war es oft so, dass der kleine Mann die Brüste immer erst angeschrieen hat und ich einfach zu wenig Hände hatte um ihn richtig anzulegen. Also habe ich gerade zum Anlegen oft Hilfe gebraucht. Aber auch das hat sich relativ schnell gelegt und es kam immer öfters vor, dass ich es alleine hinbekommen habe. Wir müssen eben auch erst einmal zueinander finde. 🙂
In einer Nacht (müsste die zweite gewesen sein) hat er mich regelrecht ausgesaugt. Da hatte er wohl richtig Hunger und ich noch nicht wirklich Milch. Da gab es dann nen Schnuller für ihn und mit Schnuller hat er sich schnell beruhigt und alles war gut/ok. Inwischen funktioniert das mit dem Schnuller aber nicht mehr, der bleibt einfach nicht im Mund…
Er trinkt super von der Brust und er bekommt auch definitiv Milch. (Gewicht steigt schon wieder und auch Stuhlgang findet statt). Jedenfalls ist es so, dass er manchmal ganz toll trinkt. 20 bis 40 Minuten an der einen Brust und je nachdem braucht er dann noch die andere für eine gewisse Zeit und irgendwann pennt er weg. Und dann pennt er zwischen 2 bis 4 Stunden. Also im Grunde alles kein Problem und das muss sich ja auch einpendeln.
Aber dann gibts so Momente, wo er EWIG trinkt. Erst die eine Brust fast ne Stunde, pennt weg, wird gleich wieder wach, will wieder die Brust, also die andere, hat die auch 30min oder länger, pennt irgendwann weg, wird gleich wieder wach und will die Brust. Also einfach gesagt, er will immer NUR die Brust wenn er wach ist. Heute ging das 4 Stunden lang mit ganz kleinen Schlafpausen. Gott, das macht mich echt fertig. Ist das denn normal? Hört das auf? Was kann ich machen?
Mich hat das heute morgen so fertig gemacht. 4 Stunden lang. Danach kam die Hebamme und ich hab sie erst mal voll geheult. Sie meinte dann, dass ich wohl ein „Busenkind“ habe. Sie hat mir auch ein paar Tipps mitgegeben. Wie zB der Schnuller wirklich im Mund bleibt und sie hat auch gemeint, dass wenn mal 2 Stunden um sind, ich es dann auch bleiben lassen kann. Also wenigstens muss ich ihn nicht mehr 4 Stunden durchfüttern. Vom KH her hieß es noch, immer anlegen, wenn er trinken möchte, was ich heute und auch gestern und vorgestern so gemacht habe. (also gestern und vorgestern ging das Spiel 3 bis 4 Stunden) …
Naja, seit mein Mann wieder zu Hause ist, gehts bisschen besser. Er nimmt mir den kleinen Mann oft ab und ist sooo lieb zu ihm. Und dann kann ich mich kurz erholen. Aber dieses Non-Stop Trinken (mich aussaugen) und nicht wirklich Schlafen macht mich echt fertig und außerdem dachte ich mir heute so, dass ich ja rein gar nichts mit dem Kleinen unternehmen kann, weil er nur schläft oder eben die Brust braucht/will.
Heute Abend sind wir (mein Mann und nich) aber das erste Mal spazieren gewesen und siehe da, nach anfänglichem langen Schreien ist der kleine Mann tatsächlich irgendwann eigneschlafen und das ohne Brust. Also es geht doch anders…
Aber trotzdem: Ist das eine Phase? Wie lang geht die? Hab ich jetzt immer ein Kind das ewig an der Brust sein kann/will? Was kann ich machen?! …

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. November 2012 in Gefühlswelt

 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: