RSS

2 Monate ♥

21 Jan

Mein lieber kleiner großer Schatz. Nun bist du schon 2 Monate bei uns. Die Zeit mit dir ist so wunderschön und so wertvoll und vergeht einfach viel zu schnell. Ich habe jeden Tag das Gefühl, du bist ein bisschen größer geworden und jeden Tag entdecke ich etwas Neues an dir. Ich hab dich einfach so lieb. ♥

An Heilig Abend haben wir von den 1er Windeln auf die 2er Windeln gewechselt und du hast das erste Mal Größe 62 getragen. Vom Gewicht her hättest du zwar noch in die 1er Windeln gepasst, aber wir hatten das Gefühl, die laufen inzwischen viel zu schnell aus. Also mussten größere Windeln her. Und siehe da. Sie passen viel besser und sind um einges dichter, als die 1er.
Bei der Kleidung ist es so, dass du zwar noch in die 56er Kleidung passt, aber du füllst sie voll aus. Ich denke, du hast sie die längste Zeit getragen und wir ziehen dir immer öfters in 62 an.
Auch begann es um die Weihnachtszeit rum, dass du nicht mehr täglich Stuhlgang hattest. Das war für Papa und mich sehr komisch und wir haben uns doch ein bisschen Sorgen gemacht. Es kam nun vor, dass wir mal 4 oder mal 5 Tage auf deinen Stuhlgang warten mussten. Und da du davor immer täglich Stuhlgang hattest war es eben komisch für uns. Und manchmal hat es dich dann auch gedrückt und gezwickt und du musstest weinen, das hat Papa und Mama dann auch weh getan und wir haben so mit dir gelitten. Und letzte Woche haben wir sogar 7 Tage auf den Stuhlgang gewartet. Jetzt ist der Abstand gerade wieder eher kürzer. Ich bin sehr gespannt, wie sich das jetzt einpendelt.

Am 1. Weihnachtsfeiertag – Ja, wir hatten unser erstes Weihnachten als Familie. ♥ Doch wir haben dies noch nicht so besonders/anders gefeiert, da du noch sooo jung warst. Jedenfalls sind wir am 1. Weihnachtsfeiertag zu meinen Eltern gefahren, deine erste größere Reise. 2einhalb Stunden Autofahrt und du hast einfach durchgeschlafen!
Papa und ich waren sehr gespannt, wie du das „verkraften“ würdest (also die neue Umgebung). Aber unsere Sorgen waren unbegründet. Du hast dich dort sehr wohl gefühlt und hast genauso geschlafen, wie zu Hause. Außerdem gab es da so viele Leute, (deine Oma, dein Opa, Onkels und Tanten…) die dich getragen haben und sich mit dir unterhalten haben. Das hast du natürlich auch sehr genossen. 🙂 …Da es dir dort so gut ging, waren wir dann bis Neujahr dort und es war eine sehr schöne Zeit. 🙂
Dein erstes Silvester hast du total verschlafen. Denn da wo Oma und Opa wohnen hört man einfach kein Geböller. 😀 Und Papa und Mama waren sogar kurz außer Haus und haben die wunderschöne Aussicht auf das Feuerwerk in den Tälern genossen. 🙂
Und weil das so toll geklappt hat, sind wir das 2. Januarwochenende auch nochmal dort gewesen, denn eine deiner Tanten wurde 30 Jahre alt. 🙂
(PS: Wir dachten zuerst, dass die Umstellung von meinem Essen, auf das Essen von meiner Mama zu deinen Stuhlgangproblemen geführt hatte. Aber da das „Problem“ hier weiter ging hatte das wohl nix damit zu tun.)

Inzwischen ist es auch schon vorgekommen, dass du 9 Stunden (ja wirklich!) am Stück geschlafen hast. Wir konnten das erst gar nicht glauben und dachten, das wäre ein Zufall. Aber es war keiner. Du hast das nämlich noch öfters gemacht. Wo es im 1. Monat so war, dass du so 5 bis 6 Stunden in der Nacht geschlafen hast, schläfst du nun immer eher 7 bis 9 Stunden (18:15 bis 3:00). Papa und Mama genießen das natürlich sehr. 🙂 Der Nachteil daran ist aber, dass es nun öfters vorkommt, dass du danach dann nicht mehr gleich einschläfst. Und so kommt es immer mal wieder vor, dass du in der Nacht 1 bis 2 Stunden wach bist. (Mal mit Geschrei und mal ohne…)

Du bist immernoch ein sehr aufmerksames Kind und schaust dir alles ganz intensiv an. Dinge, die so ca 15-30cm von dir entfernt sind, kannst du nun richtig fixieren und lange anschauen/beobachten. So findest du zB das „Hängeteil“, das am Griff vom Maxi Cosi ist, total faszinierend und schaust es oft und gerne an. 🙂 Auch andere Mobiles haben es dir angetan.
Von deiner Patin hast du zu Weihnachten einen Hasen bekommen, mit einer roten Nase. Den hast du immer ganz lange und intensiv angeschaut. Vorallem die Nase hat es dir angetan. Generell hast du Anfang des Jahrs am Liebsten und am Längsten rote Dinge oder Gesichter angeschaut. Inzwischen schaust du aber alles lange und intensiv an, was dir so ins Blickfeld kommt!
Von einer Freundin von mir hast du einen kleinen Elefanten bekommen, mit einem Glöckchen drin. Wir haben den immer verwendet, um ihn vor den Schnuller zu stellen wenn er in deinem Mund ist, damit dieser nicht rausrutscht. Inzwischen haben wir das Gefühl, dass du ohne diesen Elefanten nicht mehr schlafen kannst/willst. Dein Kopf ist immer in seine Richtung gedreht und die Nase immer ganz nahe des Elefanten. Anscheinend brauchst du seine Nähe/seinen Geruch zum Schlafen. 🙂

Du bewegst dich inzwischen auch viel mehr und strampelst mit den Beinen und den Armen noch intensiver/enegerischer. Deine Hände berühren immer mal wieder etwas. Eine zeitlang ging deine Hand dann immer auf und zu. Es sah so aus, als würdest du das was deine Hand da gerade berührt mit deinen Fingerspitzen ertasten. Inzwischen lässt du deine Hand auch mal offen, wenn du etwas berührst und streichst darüber. 🙂
Und deine Faust wandert immer öfters in den Mund und geht auch ganz weit in den Mund. Du beginnst gerade also, die Sachen mit deinem Mund zu „begreifen“. 🙂 Und du machst mit deinem Mund nun auch immer mal wieder so Blubberblasen.
Wenn du nach dem Schlafen wach wirst, streckst du dich inwzsichen so richtig. Wie die Erwachsenen. Da gehen die Arme ganz weit nach oben und die Beine werden ausgestreckt, so weit es geht. Generell bewegst du deine Hände nun auch viel mehr in der Luft. So kommt es auch oft vor, dass du dir so richtig die Augen reibst, gerade wenn du müde bist.

Wenn du bei Papa oder Mama auf der Schulter bist, ist es nun auch so, dass es da einen „Sabberfleck“ gibt. Denn auch hier versuchst du das T-Shirt oder den Pullover mit dem Mund zu „begreifen“. Das ist auch neu. Anfangs konnten wir dich nämlich locker ohne Sabbertuch herumtragen. 🙂 Inzwischen ist das aber ein MUSS, wenn man keinen nassen Rücken haben will! 😀
Und inzwischen ist es auch so, dass du es auch magst, anders getragen zu werden. So magst du den Fliegergriff ganz gerne, denn da kannst du dich auch ganz toll umschauen. Und ich kann dich auch auf dem Arm halten, in der Wiegeposition. Das ging am Anfang ja nicht. Inzwischen beruhigst du dich da bei mir aber auch und kuschelst dich an mich. 🙂 Und meistens schläfst du so auch bei mir auf dem Arm ein! Die Wiegeposition magst du aber eher bei Frauen. Bei Männern gefällt dir die Position immer noch nicht. 😀

Was auch total schön ist an dir zu sehen, ist, dass du immer öfters bewusst lächelst. 🙂 Dies machst du ganz gerne, wenn ich dir etwas erzähle. Dann schaust du mich ganz intensiv an und „unterhälst“ dich mit mir, in dem du den Mund immer wieder öffnest und zu machst oder die Zunge raus streckst. Das ist dann eine Aufforderung für mich und ich muss dir auch die Zunge raus strecken. 🙂 Und in diesen Momenten huscht immer wieder ein Lächeln über dein Gesicht. 😉 Bei anderen Leuten (auch bei Papa) klappt das noch nicht so sehr. Aber du „unterhälst“ dich auch gerne mit anderen Leuten. Nur das Lächeln kommt da noch nicht so…
Aber was dir IMMER ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, ist die Decke überm Wickeltisch. 😀 Wenn du auf dem Wickeltisch liegst starrst du nämlich die Decke an und streckst die Zunge raus und öffnest den Mund und lächelst drauf los. (Ich vermute, du siehst da irgendwelche Gesichter, da wir eine Holzdecke haben und da so viele Astlöcher sind!) Jedenfalls ist das total schön mit anzusehen.
Und es kommt immer öfters vor, dass das Lächeln noch nen Ton bekommt. Das hört sich dann so an, wie wenn man so die Luft ansaugt und dabei ein Ton herauskommt. (Mensch, das ist schwer zu erklären. :-/ ) Jedenfalls ist es sehr schön, das zu sehen und zu hören. 🙂
Und dir gelingen auch immer wieder irgendwelche Töne. So kommt nun öfters mal (gerade beim Weinen) so ein rollendes Rrr (wenn man beim Weinen nach Luft schnappen muss) oder ein „mmmmmmm“ oder so ein „AI“ oder du kannst nun auch Wimmern … Ah, ich freu mich schon so darauf, wenn du mal so richtig vor dich hinbrabbelst und so richtig laut lachen kannst. ♥

Wenn es dir mal nicht so gut geht und du weinen musst (wegen Hunger, weil dir was nicht passt, weil ein Pups drückt…) hast du nun auch immer öfters Tränen in den Augen und manchmal läuft dir sogar die eine oder andere Kullerträne über die Wange. Aber das passiert nicht ganz so oft.

Und gestern haben wir ein neues Experiment gewagt. Ich habe am Abend zuvor etwas Muttermilch abgepumpt und Papa durfte dir diese dann gestern mit einer Flasche geben. Wir waren sehr gespannt, ob und wie du aus der Flasche trinken würdest. Und weisst du was?! Es hat geklappt, ohne wenn und aber. Kaum hattest du den Sauger im Mund hast du gesaugt wie ein Weltmeister (wie an der Brust auch). 😀 Das ging so schnell. Die Flasche war ratz fatz leer. So schnell konnten wir gar nicht schauen. 😀 Wir sind sehr stolz auf dich, dass du das so toll kannst. Denn so kann ich jetzt immer mal wieder ein bisschen Milch abpumpen und ich könnte man länger weg sein und wir wissen, dass der Papa dir eine Flasche geben kann.

Eben habe ich den Bericht vom 21. Dezember gelesen. Hierzu muss ich noch ergänzen: Das am Finger Nuckeln magst du gar nicht mehr. Man kann dich hiermit nicht mehr beruhigen. Dein Trostspender ist inzwischen der Schnuller, oder dann eben die Nähe von Mama oder Papa.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 21. Januar 2013 in Monatsberichte

 

Schlagwörter:

2 Antworten zu “2 Monate ♥

  1. Ann {Bittersuesz}

    14. Mai 2013 at 13:10

    Ich weiß nicht, ob du mich noch zuordnen kannst, aber ich hab dich hier gefunden & möchte dir ganz herzlich zu deinem Familienglück gratulieren! 🙂

     
  2. Zirkuskind

    23. Oktober 2014 at 08:43

    Schade, dass du nicht mehr schreibst. Ich hoffe es geht euch gut. Liebe Grüße!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: