RSS

Schlagwort-Archive: dick

Kampf gegen die Kilos!

Ich konnte gestern Abend lange nicht einschlafen. Das ist in letzter Zeit öfters so, weil ich mir immer über alles mögliche Gedanken mache. Und gerade, wenn ich schlafen sollte, kommen die ganzen Gedanken. Manchmal ist das echt ätzend. Aber so ist das halt.
Jedenfalls habe ich mir gestern Abend viele Gedanken über mein Übergewicht gemacht. Wer mich kennt (oder schon länger mitliest) weiß, dass ich Übergewicht habe. Ich habe es auch vor 4 Jahren geschafft, gut 10kg abzunehmen. Damals habe ich mir ein Buch von den Weight Watchers gekauft und extrem auf meine Ernährung geschaut und nach WW gekocht. Es hat super geklappt und Klaus hat toll mitgezogen. Was allerdings dann passiert ist, kann ich nicht sagen. Nach und nach sind wir in die alten Muster verfallen (Klaus kochte lieber wieder richtig fettig und ölig, sagte im Nachinein die Rezepte würden nicht schmecken…) und haben stetig zugenommen. Ich habe die 10kg locker wieder zugenommen und noch dazu 10kg mehr. 😦
Natürlich ist das immer wieder Thema bei mir. Aber ich bekomm diese Kurve einfach nicht mehr. Und wenn ich dann die Kurve bekommen will, zieht Klaus nicht mit. Und dann bleib ich eben doch in diesem Muster.
Als ich im Sep beim Frauenarzt war hat mich dieser ja auch darauf angesprochen, das ich zu dick bin und das mal durchchecken lassen soll. Das habe ich dann auch gemacht, mit dem Gedanken, dass mir vielleicht endlich geholfen werden kann und es gar nicht an mir liegt! Also habe ich mich mal richtig durchchecken lassen und es kam dabei heraus, dass ich eine Schildrüsenunterfunktion habe und dass das auch was mit dem Gewicht zu tun haben kann.
Tja, nun nehme ich schon gut ein Monat Tabletten gegen die Schildrüsenunterfunktion, aber bei meinem Gewicht tut sich nix.
Gestern Abend kam ich für mich dann zum Schluss, dass es wohl wirklich nur an mir und meinem Essverhalten liegt und ICH MUSS jetzt endlich irgendwas tun. Ich kann nich darauf warten, dass mir irgendwelche Tablette helfen und ich kann auch nicht drauf warten, dass Klaus mitzieht. Ich muss alleine handeln! Es geht hier um mich und meine Gesundheit. Um mich und mein Wohlfühlen. Um mich und meinen Körper!
Ich habe mir dann einige Gedanken gemacht und überlegt, wie ich sinnvoll abnehmen kann, ohne dass ich auf Klaus sein Mitziehen angewiesen bin. Gleich heute morgen habe ich mich dann hingesetzt und die Pläne/Ziele aufgeschrieben. So, dass ich sie mir immer wieder heraus holen kann. So, dass ich immer wieder daran erinnert werde. So, dass ich es mir auch vor das innerliche Auge holen kann.
Ich habe mir zum Ziel gesetzt, wieder abzunehmen. Ich habe vor, diesen inneren Schweinehund endlich selbst zu bekämpfen und auch die vielen Kilos zu bekämpfen. Ich hoffe so sehr, dass ich dieses Mal an der Sache bleibe. Dass ich dieses Mal wirklich die Kurve bekomme. Dass ich dieses Mal nicht wieder in die alten Muster verfalle. Ich will es endlich wieder schaffen!

Werbeanzeigen
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 7. Januar 2012 in Gefühlswelt

 

Schlagwörter: ,

Zu dick

Gestern Morgen hatte ich einen Frauenarzt Termin. Natürlich nur rein routinetechnisch. Aber ich habe den Frauenarzt gewechselt. Ich war jetzt die letzten 6 Jahre immer bei der gleichen, aber eben in der alten Heimat. Nun habe ich mich dazu entschieden hier in der Umgebung einen aufzusuchen, da das Thema Kinderwunsch nun lagnsam ein Thema wird.
Nein, ich nehme die Pille noch. Aber ich denke, ich werde hier, wenn es irgendwann mal soweit ist, vorerst nicht kund tun, wann ich sie absetze. Ich mag dieses ganze mitgehibbel irgendwie nicht. Wenns mal geklappt hat, werde ich früh genug darüber berichten, da ich durch meine Arbeit wahrscheinlich ganz schnell ein Berufsverbot bekomme.
Naja, jedenfalls dachte ich mir, suche ich mal nach einem FA hier in der Nähe, bei dem ich auch ein gutes Gefühl habe. Und für gestern hatte ich einen Termin, bei einem Mann. Das war irgendwie komisch im Vorfeld… Und dann war ich dort. Ich muss sagen der Herr war ganz nett und sehr gesprächig. 🙂 Anscheinend ist alles in Ordnung. Nur hat er mir verklickert, dass mein Gewicht nicht gerade förderlich für ne Schwangerschaft sei. Ich muss sagen, der Herr ist sehr direkt und auch ehrlich. So hat er klar zu mir gesagt, dass ich DICK bin (gott wie schrecklich; ich habe das immer als „füllig“ betitelt und nun ist es dick…) und auf meine Aussage, ich würde es versuchen abzunehmen hat er klar gesagt, dass ich es nicht versuchen soll, sondern machen soll! … Er hat mir nun die Logi Methode und ein Endokrinologikum empfohlen. Nun überlege ich, ob ich das in Anspruch nehme oder nicht.
Bei der Recherche bei Wiki über Endokrinologie habe ich herausgefunden, dass sich diese mit den Hormonen beschäftigt. Das wäre vielleicht gar keine so schlechte Idee. Ich gehe nämlich davon aus, dass ich zu viele männliche habe (wenn ich nur an meinen Haarwuchs denke). Außerdem meinte der FA ich hätte zu viel Insulin und da würden die auch helfen. Muss mir das mal gründlich überlegen ob ich das in Anspruch nehme oder nicht. Mir ist schon bewusst, dass ich einfach schwanger werden kann. Aber weiß mans?! Mir gehts eher darum, dass ich wirklich zu viel wiege und dass da was passieren muss (und das weiß ich schon lange). Vielleicht wäre das einfach ne Hilfe, dass es besser klappt. Mal schauen…
Sonst habe ich gestern Unterlagen vom Kiga sortiert. Und zwischenzeitlich waren wir noch bei unserem Goldschmied und haben ihm das restliche Geld für die Ringe vorbei gebracht und ein paar Dinge von CM, die sie bestellt hatten.

 
5 Kommentare

Verfasst von - 8. September 2011 in Alltag

 

Schlagwörter: , ,