RSS

Schlagwort-Archive: GL-K

Verschiedene Gedanken

Hach pünktlich zum Start des 6. Monates (am 29. Juni) habe ich unser kleines Wunder das erste Mal gespürt. Das war so ein zartes Anklopfen von innen, so aus dem Nichts kommend. Am Anfang war ich mir so unsicher, obs das nun ist, zumal es so schnell wieder weg war. Aber es war/ist wirklich so. ❤ Ich spüre endlich unser kleines Wunder. Inzwischen spür ich es regelmäßig und auch mal öfters als einmal. Das ist sooooo wunderschön. ❤ Da merk ich so richtig, dass da was in mir ist, was ich nicht kontrollieren kann….

Wir hatten zu unserer Hochzeit ja ein „befreundetes“ Päärchen eingeladen, die dann einfach nicht gekommen sind. Das war dann der endgültige Bruch von der „Freundschaft“. Wir haben nie wieder etwas von ihnen gehört. Und vor einer Woche haben wir den Bruder von ihr getroffen! Und was erzählt der uns?! Die beiden heiraten! An sich ja kein Wunder, damit hatte ich gerechnet. Die beiden sind immerhin 10 Jahre zusammen… Aber der Bruder erzählte dann, sie heiraten, da er nach China muss und sie will mit und kann wohl nur mitgehen, wenn sie seine Ehefrau ist. HA! Und das finde ich der Hammer. Als wir noch Freunde waren stand das schon im Raum und die beiden hatten noch große Töne gespuckt und meinten, sie überstehen diese Entfernung und das wäre alles kein Problem und ihre Beziehung hält dem ohne Probleme stand. Ich meinte damals zu ihnen, dass ich mir das sehr schwer vorstellen kann, immerhin wären es 2 Jahre ohne den Partner, den man zuvor tag täglich um sich hatte… Ach das wäre kein Problem, sie würden das ohne Probleme packen… HA und jetzt das. Es bestätigt mir nur wieder: Ich verstand die beiden nie, verstehe sie jetzt noch nicht und werde sie nie verstehen!!! Aber Gedanken mach ich mir trotzdem um so. So bin ich halt…

Meine Arbeitskollegen melden sich einfach nicht bei mir. 4 Monate bin ich jetzt schon nicht mehr dort und keine Kollegin hat sich mal von selbst gemeldet. Letzte Woche war es dann soweit, es hat sich mal jemand gemeldet. Und dann der Witz des Jahres: Die Kollegin hat nur ein paar Stifte (Ausverkauf vom Nebenjob) bestellt. Keine Frage, wie es mir geht oder Ähnliches. Ich begreif das einfach nicht! … (Die Frage nach meinem Befinden kam dann endlich, nachdem ich sie nach Ihrem Befinden gefragt hatte…)
Meine ehemalige Zweitkraft kam ja super mit der GL-K klar. Als dann die GL-K ging, war für die Zweitkraft diese auch gestorben. Es hatte einfach nicht mehr zwischen den beiden gepasst. Im Mai hatte mir die Zweitkraft (auf dem Ausflug, nachdem ich sie darauf angesprochen hatte!) auch noch erzählt, dass sie mit DER nix mehr zu tun haben will und sie nicht mehr versteht und auch nix mehr mit ihr machen will… Tja inwzsichen gehen die beiden wieder in die Disco, Einkaufen und haben wieder jede Menge Spaß. Ich versteh es nicht… Und mir sagen, mit mir würde man klar kommen, deswegen meldet man sich ja auch.
Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin nur von falschen Schlangen umgeben…

Dafür hatte ich dieses Wochenende ein wunderschönes Wochenende. Es ging mir so gut und ich hatte so schöne Tage.
Das ging Donnerstag mit einem Sommerfest an der Hochschule los. Ok, Klaus musste zeitweise arbeiten, aber es war trotzdem echt nett.
Am Freitag waren wir dann bei Barbara zum Geburtstag eingeladen. Das war ein richtig schöner Abend. 🙂
Und am Samstag und Sonntag waren wir mit der Feuerwehr unterwegs. Wir waren im Berchtesgadener Land unterwegs und hatten zwei super schöne Tage. Außerdem waren alle total lieb und nett zu mir und das war einfach schön. Manche von den Leuten mag ich sogar irgendwie so richtig. 🙂
Und weil es da sooo schön war, haben Klaus und ich gestern kurzerhand entschlossen, dort ein bisschen Urlaub zu machen. Ich habe dann das WWW gewälzt und einige interessante Angebote entdeckt. Am Schluss haben wir uns für ein Zimmer in einem schnuckeligen Häuschen in Berchtesgaden entschieden und auch gleich gebucht und es hat alles Bestens geklappt. Nun sind wir also vom 16. Aug bis 22. Aug ein bisschen Urlaub machen. Ich hatte das Thema ja echt abgehakt, da wir ja einige Sachen fürs Baby kaufen müssen und Urlaub in unseren Augen zu teuer war/sei. Doch das Zimmer ist echt akzeptabel und wir 2 brauchen das einfach. Nochmal nur wir beide ein bisschen Urlaub machen und abschalten. Ich freu mich jetzt schon sooo sehr darauf. 🙂 Und es dauert auch gar nicht mehr lang…

Werbeanzeigen
 
2 Kommentare

Verfasst von - 10. Juli 2012 in Alltag, Schwangerschaft

 

Schlagwörter: , , ,

Geschützt: Wie es weiter ging

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 30. Januar 2012 in Arbeitswelt

 

Schlagwörter:

Geschützt: Ein einziger Tag!?

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 25. Januar 2012 in Arbeitswelt

 

Schlagwörter:

Geschützt: Und es geht weiter…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 20. Januar 2012 in Arbeitswelt

 

Schlagwörter: , ,

Geschützt: Auf ein Neues

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 17. Januar 2012 in Arbeitswelt

 

Schlagwörter: , ,

Die Weihnachtsfeiertage

Es ist der 27. Dezember und Weihnachten ist schon wieder vorbei. Da muss ich doch noch ein bisschen notieren, was so war.

In der Arbeit war soweit alles ok. Ich musste mich noch ein paar Mal über meine Kollegin ärgern. Sei es, weil sie nicht vorbereitet war, oder weil sie nicht beim Tische tragen geholfen hat, oder weil sie viel zu früh kam und zu spät ging, oder sie ständig nur am SMS schreiben ist (während der Arbeit) oder Ähnliches. Ich weiss nicht, was in ihr momentan vor sich geht. Sie ist einfach nur sooo anstrengend.
Von anderen Kolleginnen habe ich jetzt zwar gehört, dass der Freund Schluss gemacht hat, aber da ist sie selbst schuld, nach allem was die so macht. Und wenn sie mir nicht sagt, was los ist, kann ich auch nicht darauf reagieren.
Aber naja, mir solls egal sein. Ich habe jetzt erst mal 3 Wochen Urlaub. *freufreu* Ich hoffe sehr, dass ich da genügend Abstand zu ihr und der Arbeit bekomme und das ich danach wieder ganz viel Kraft habe und dass sie auch nicht mehr so anstrengend ist!
Jedenfalls hatten wir am Freitag Vormittag im Kiga noch die Adventsfeier. War richtig nett und den Eltern hat es gefallen. Und das war richtig schön so, in den Urlaub zu starten. 🙂

Samstag war dann schon der Heilige Abend. Wir haben ausgeschlafen und dann ausgiebig gefrühstückt und dann die Wohnung noch sauber gemacht.
Dann haben wir uns gerichtet und gegen 15 Uhr haben wir uns auf den Weg zu Klaus seinen Eltern gemacht. Da kamen dann auch Uwe mit seiner Familie hin und es gab Kaffee und Kuchen. Dann haben wir Lieder gesungen und danach gab es die erste Bescherung. 🙂 Klaus bekam Martini Gläser (um Cocktails rein zu machen) und wir bekamen das Geld. Das wars dann auch schon. Klaus seine Eltern bekamen einen DVD Player und die Hochzeits DVD. Mensch, haben die sich gefreut. Ein bisschen später haben wir dann noch gemeinsam gegessen: Es gab Gans und das war soooo lecker.
Gegen 20 Uhr gings dann wieder nach Hause und Klaus und ich hatten unsere Bescherung. Es war sooo schön. ❤ Er bekam von mir Karten für Michael Mittermaier am 8. März und ich bekam Karten für das Musical Rebecca am 10. März. So witzig, fast am gleichen Tag. Klaus hatte schon Sorge, dass ich das Gleiche gekauft hatte. *gg* War dann aber ja nicht so. 🙂
Und dann haben wir den Abend mit Sissi ausklingen lassen. 🙂

Sonntag mussten wir dann ganz früh aufstehen, da wir zu meinen Eltern fahren wollten. Wir hatten nämlich um 11:30 Uhr einen Tisch bestellt. Die ganze Familie (Brüder mit Partnerinnen, meine Eltern und Oma) war eingeladen. Hach es war richtig gemütlich. Und am Schluss raten wir immer, wie teuer die Rechnung ist und ich war am Besten beim Schätzen. *kicher* …
Am Nachmittag waren wir dann noch bei Gerold und Sabrina und die haben uns Bilder von ihrem Urlaub in Irland gezeigt. Da ist es richtig schön, wenns nicht gerade regnet. ;o)
Und Abends sind wir dann früh ins Bett, da wir doch sehr müde waren!

Gestern, also Montag, haben wir Mama beim Essen richten geholfen und danach waren wir ein bisschen in der Hütte meines Onkels. Die war endlich mal wieder auf. Ich habe dann Karten gespielt und leider verloren. 😦
Mittags gabs dann super leckeres Essen und am Nachmittag kam dann die ganze Verwandtschaft und wir hatten nen schönen Nachmittag und auch Abend.

Heute hieß es dann Mama im Haushalt helfen und Nachmittags dreschen. Jetzt wollen Klaus und ich dann noch zu Gerold und Sabrina und wir wollen nen Spieleabend machen. Freu mich schon voll drauf. 🙂

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 27. Dezember 2011 in Alltag

 

Schlagwörter: , , ,

Schon 2 Wochen?!

Ich wollte die ganze Zeit bloggen und irgendwie kam ich dann doch nicht dazu oder konnte mich nicht dazu aufraffen. Und jetzt habe ich vorhin festgestellt, dass ich schon 2 Wochen nix mehr geschrieben habe. Mensch, die Zeit vergeht manchmal einfach viiiiel zu schnell! Also versuche ich mal in meinen Erinnerungen zu kramen, was die letzten 2 Wochen so war. 🙂 (Twitter hilft mir da ein bisschen. *gg*)

Also, am 6. habe ich ja was geschrieben (zur Arbeit schreibe ich am Ende noch was dazu…). Also gehts mit dem 7. Dez (Mittwoch) weiter. Da hatte ich Abends eine Fotoparty bei Katrin. Es war zwar dann nur eine weitere Person da, aber die beiden haben einen super tollen Umsatz gemacht. Das war richtig toll so und hat einfach nur Spaß gemacht. 🙂

Am 9. Dez (Freitag) habe ich Abends einen Kuchen gebacken, denn diesen brauchte ich dann am Samstag.
Da gings nämlich nach Pforzheim zu einem CM-Workshop, nur für Beraterinnen. Man, habe ich mich da drauf gefreut. Klaus ist auch mitgefahren und so sind wir noch schnell über den Weihnachtsmarkt dort geschlendert. Der war aber nicht ganz so prickelnd.
Außerdem haben wir beschlossen, in Pforzheim zu nächtigen, da ich spät Nachts nicht mehr nach Hause fahren wollte. Deswegen hat mich Klaus dann auch begleitet. Das Hotel war jetzt nicht unbedingt der Bringer und für den Preis war es sogar schon sehr enttäuschend. Das Hotel wurde mir empfohlen. Nächstes Mal recherchier ich lieber alleine. 😉 …
Jedenfalls war der Workshop echt toll und ich hatte viel Spaß und konnte mir auch die eine oder andere Ware (nicht mehr im Programm) gönnen. 🙂 Ich habe auch eine ganz tolle Seite gemacht und dann noch was fürs Demoalbum entworfen. Da bin ich schon mal sehr gespannt, ob das dann auch gut ankommt.
Tjo Samstag Abend haben wir dann eben dort geschlafen. Morgens (es ist jetzt Sonntag!) noch schnell gefrühstückt und dann gings schon wieder nach Hause. Hier waren wir kurz auf dem Weihnachtsmarkt in Ulm und haben was für die Krippe besorgt. Am Nachmittag war ich dann noch beim Adventsbazar hier im Ort und habe Geschichten vorgelesen. Öhm ja. Das nächste Mal würde ich dann lieber basteln. Weil für je 2 Kinder eine Geschichte zu lesen ist dann nicht unbedingt der Bringer. Da kommt das Basteln glaube ich dann doch besser an!

Montag (12. Dez) habe ich dann die Wohnung sauber gemacht und weihnachtlich dekoriert. Eigentlich sollte ich Besuch erhalten, von einer ehemaligen Arbeitskollegin. Die hat dann aber kurzfristig abgesagt. So habe ich mich eben um die Wohnung gekümmert und danach dann noch Choko Croises gemacht. 🙂

Am Dienstag Abend war ich alleine zu Hause, da mein Mann Weihnachtsessen hatte.

Am Mittwoch Nachmittag hatte ich dann mal wieder einen Frisörtermin. Ich gehe nicht so oft zum Frisör, aber wenn ich dann mal gehe, freue ich mich so richtig drauf. Jedenfalls war ich das letzte Mal an der Hochzeit beim Frisör und das ist jetzt auch schon wieder ein halbes Jahr vorbei (so krass)! Da waren die Haare schon echt kaputt und der Frisörbesuch bitter nötig. 🙂 Die Haare sind nun wieder in Form gebracht und gesund und dann gabs noch neue Strähnen in blond und dunkelbraun. So arg auffallen tut es aber nicht. Ich glaube ich will das nächste Mal dann wieder rote Strähnen haben. Das sah einfach immer toll aus. ❤ …

Am Freitag Abend habe ich dann nochmal Plätzchen gebacken. 🙂

Und dann kam das WE. Mensch, da habe ich mich schon sehr lange drauf gefreut. 🙂 Ich habe nämlich Besuch von meinen JGA-Mädels erhalten. Mein JGA damals war ja im Schwarzwald. Und da haben wir abgemacht, dass wir das restliche Geld mal HIER verprassen. Und dafür wurde dieses WE gewählt. Also kamen meine Mädels. Und ich habe mich so gefreut. 🙂 Insgesamt kamen 4 Mädels und Katrin war ja hier vor Ort. Eigentlich hätte noch eine mehr kommen sollen, aber die hat leider nen Bandscheibenvorfall. 😦
Aber egal, wir haben es uns auch so schön gemacht. Gegen 18 Uhr waren sie hier und Klaus hat für uns alle super leckere Cocktails gemixt. So haben wir uns schon mal auf den Abend eingestimmt. Gegen 19 Uhr kamen dann auch noch Katrin und Martin. Katrin um mit uns auf Tour zu gehen und Martin, um unser Taxi zu sein! (War im Vorfeld so abgesprochen! 🙂 )
Jedenfalls ging es dann gegen 20 Uhr nach Ulm rein, denn dort hatte ich nen Tisch reserviert. Beim Spanier haben wir es uns mit Cocktails und leckerem Essen gemütlich gemacht. Und was soll ich sagen?! Der Abend war total genial. (fast noch besser als der JGA, weil ich keine Aufgaben machen musste!) Wir haben soooooo viel gelacht und sooooo viel Spaß gehabt. Das muss unbedingt mal wiederholt werden. Die Männer haben uns dann auch irgendwann alleine gelassen und dann wurds noch besser. *lach* Wir haben es einfach alle total genossen und super viel Spaß gehabt. Wir haben dann auch noch den Laden gewechselt, aber waren schon bissel müde… 😉 … Gegen 2 Uhr waren wir dann alle im Bett (die 4 Mädels haben es sich im Wohnzimmer gemütlich gemacht)!
Gestern Morgen gingen wir dann alle (auch Katrin und Martin) zusammen frühstücken und hatten auch da nochmal viel Spaß. Und dann wurde der Tag noch auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen gelassen. …
Ich bin so dankbar für dieses wunderwunderschöne WE. Die ganze Zeit habe ich NIE an die Arbeit gedacht und das tat so gut, weil sie mich in letzter Zeit doch sehr beschäftigt. Und das wird jetzt noch das letzte Thema sein: Meine Arbeit!

Also am 6. war ja das Gespräch, das mich so durch den Wind gebracht hat. Das schlechte Gewissen ging schnell vorbei und ich kam für mich zum Schluss, dass sie einfach in einer anderen Welt lebt und auch ne ganz ganz andere Wahrnehmung hat. Habe dann auch versucht, mit ihr klar zu kommen, was nicht ganz so einfach ist.
Am Montag (hatte ja frei) hatte die Chefin dann wohl ein Gespräch mit 2 unserer Zweitkräfte! Meine Chefin hat mir danach verklickert, dass sich diese sehr unwohl fühlen, da wir uns als GL oft uneinig sind und die eine genau das Gegenteil von der anderen sagt! Das kann ich verstehen und mir tun die beiden auch sehr leid.
Habe dann versucht, (Dienstag+Mittwoch) mich zurückzunehmen, mich nicht mehr über die GL-K zu beschweren (vorallem in der Gegenwart der Zweitkräfte) und einen guten Weg mit ihr zu finden. Aber das ist gar nicht so einfach. Außerdem haben die beiden Zweitkräfte auch ganz oft über die GL-K geschimpft.
Und dann war ich schwer irritiert. Sie waren bei der Chefin und haben sich nur darüber beschwert, dass sie zwischen den Stühlen stehen, aber haben nix darüber gesagt, wie doof und mies die GL-K eigentlich wirklich ist?! Mensch, das ist alles so kompliziert und schwer!
Am Donnerstag war die GL-K dann sowas von anstrengend (räumt nix auf, lässt das Geld rumliegen, vergisst alles!), ich hätte sie echt an die Wand klatschen können. Bin dann zur Chefin und habe nochmal nachgefragt, ob sich die anderen beiden denn nicht auch über sie beschwert hätten. Da erklärte sie mir dann, dass sie sich beschwert hatten, aber sie um stillschwiegen gebeten hatten! Also doch. So machte das für mich wieder einen Sinn!
Die Chefin hat die GL-K und mich dann am Donnerstag Abend um ein Gespräch gebeten. Da hat sie uns klar gemacht, dass wir einheitlicher arbeiten sollen. Außerdem gab sie uns noch 2 bis 3 Aufgaben mit, um die Arbeit zwischen uns zu verbessern. (Da wollen wir uns morgen dran setzen!) Jedenfalls vermittelte die Chefin dann noch der GL-K, dass sie im Gesamtteam nicht so gut ankommt und dass sie keine gute Arbeit macht. (Das ging nicht von mir aus!) Die nahm das in aller Seelenruhe auf. So abartig. Jetzt bin ich mal gespannt, was sie morgen sagt. Da sehen wir uns das erste Mal nach dem Gespräch mit der Chefin wieder!
Am Freitag haben meine 2 Zweitkräfte und ich überlegt, wie man mit all dem umgehen kann. Eine Lösung gibts noch keine. Jedenfalls ist es so gerade total anstrengend und das Arbeiten mit der GL-K macht gar keinen Spaß und sie versteht nicht mal ansatzweise irgendwas. Sie denkt es passt alles und alle kommen mit ihr klar. Sie sieht nicht, dass viele mit ihr und ihrer Art Schwierigkeiten haben. Ich bin so gespannt, wie all das weiter geht…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. Dezember 2011 in Alltag

 

Schlagwörter: , , , , , ,