RSS

Schlagwort-Archive: Kinderwunsch

Bisschen geknickt…

Hm, ich hatte eben meinen ersten FA-Termin und finde mich jetzt irgendwo auf dem Boden der Tatsachen wieder. An sich ist der Arzt echt gut, aber der war so direkt und ehrlich, dass mich das jetzt irgendwie total runter zieht und irritiert.
Er meinte, normalerweise kommen Frauen erst ab der 8. Woche zu ihm, denn man ist ja erst schwanger (seiner Meinung nach), wenn der Herzschlag vorhanden ist. Davor ist alles möglich und normal. Das heißt natürlich auch Abgänge sind ganz normal und nicht vermeidbar, gerade in der Zeit bis es zum Herzschlag kommt. Außerdem, wenn es zu einer Fehlgeburt kommen soll, dann kommt es dazu. Da kann man gar nix dran ändern. Das wurde wenn dann schon früher entschieden. Viele „Schwangerschaften“ stellt man anscheinend auch nicht immer fest, da es viel zu viele Abgänge gibt. Anscheinend kommt es nur bei 30% befruchteter Eizellen zu einer Schwangerschaft!
Er ist auch der Meinung, dass ich locker bis zum Beginn des Herzschlages hätte arbeiten können. Dem Kind würde kein Schaden zu kommen.
Jetzt bin ich total verwirrt und habe das Gefühl, völlig überreagiert zu haben. :-/
Er meinte dann, er könne schon einen Ultraschall machen, aber das wäre eher unnormal und das würde halt zusätzlich kosten und sehen würde man ja e nix. Aber er würde die Entscheidung mir überlassen. Habe dann gesagt, dass ich gerne beim nächsten Termin dann einen hätte…
Nun habe ich nächsten Freitag meinen nächsten Termin, um 9:30 Uhr. Da gibts dann auch Ultraschall und die nötigen Untersuchungen (Blutabnahme…) und wenn da der Herzschlag vorhanden ist (sollte da auch da sein!), dann bin ich auch für ihn schwanger.
Na hätte mir das schon mal so jemand gesagt, hätte ich der Chefin nix gesagt, aber ich dachte ich müsse dieses sich gerade entwickelnde Kind schützen. Und andrerseits, bei den ganzen Nebenwirkungen, die ich gerade habe, bin ich froh, gerade ein Beschäftigungsverbot zu haben…
Ich bin so hin und hergerissen, was er alles gesagt hat. Muss das erst Mal sitzen lassen. Klaus war auch dabei. Der fand das Ganze jetzt nicht so schlimm.
Naja was ich auch heftig fand: Sollte ich die nächsten Tage eine Blutung haben, müsste ich nicht vorbei kommen, das wäre dann die ganz normale Periode. Ich find das so krass. *seufz* … Jetzt muss ich die Tage bis nächsten Freitag gut rum bringen und dann lass bitte bitte das Herzchen schlagen und alles an Ort und Stelle sein.
Am Mittwoch habe ich um 10 Uhr einen Termin beim Betriebsarzt. Na mal schauen, wie der so tickt und was der mir so alles sagt. *seufz* …

Werbeanzeigen
 
10 Kommentare

Verfasst von - 15. März 2012 in Kinderwunsch

 

Schlagwörter: ,

„krank“

Gestern Morgen bin ich also zur Arbeit gegangen. Aber es ist schon ein komisches/anderes Gefühl, wenn man weiß, dasss da ein kleines Wunder in einem steckt. Ich war gleich viel vorsichtiger, als die Kinder auf mir rumgeturnt sind und noch viel vorsichtiger, als ich ein Kind wickeln musste. Einfach ein komisches Gefühl. Auch bin ich für mich über Nacht zum Schluss gekommen, dass ich gerne wieder nach Hause gehen würde, da ich dieses Wunder in mir einfach schützen muss und will!
Ich habe meinen Mitarbeiterinnen der Gruppe, dann auch gleich mitgeteilt, dass ich mich nicht sooo wohl fühle (was auch stimmt) und ich gern nach Hause gehen würde. Habe das aber eher an der Grippe festgemacht, die momentan rum geht und nicht an einer Schwangerschaft. Und so habe ich auf die Chefin gewartet…
Die kam dann gegen 9 Uhr und ich habe sie gleich abgefangen und während wir ins Büro sind, hat sie mir noch zig Aufgaben übertragen (wenn die wüsste!?)! Dann saßen wir im Büro und ich habe ihr gesagt, dass ich überfällig bin und ich einen Schwangerschaftstest gemacht habe und der positiv war… Sie war leicht schokiert und schaute mich erstaunt an und meinte sowas wie: „Dass Sie so schnell sind hätte ich jetzt auch nicht gedacht!“ „Ja, ich auch nicht!“ „Ich rechnete mit dem Sommer. Aber so schnell!? Und was machen wir jetzt?! Mensch, da müssen wir ja ne Anzeige aufsetzen und sie hinterlassen ein großes Loch! Ohje, ohje!“ Ich wusste, dass sie soetwas sagen würde, wir mir ganz klar, was ihr durch den Kopf ging. Hätte ja selbst nicht damit gerechnet, dass es nun so schnell klappt. Wir haben dann ne Weile geredet und irgendwann kamen wir dann zum Schluss, dass ich nach Hause gehe und auf jeden Fall bis Donnerstag und für alle Kolleginnen „krank“ bin. Das Risiko ist, jetzt wo man weiss, dass da ein kleines Wunder drin steckt, einfach viel zu groß! Und sie konnte mir immerhin mitteilen, dass sie sich ja irgendwo für mich freut, aber langweilig würde es ihr ja nie werden. 😉 …
Also habe ich meine Sachen mitgenommen und bin gegangen. Wenn ich gewisse Antikörper nicht habe und in der Schwangerschaft alles gut verläuft, dann wars mein letzter Arbeitstag für lange Zeit!!! *seufz* …
Ich bin jedenfalls mit der Chefin so verblieben, dass ich bis Donnerstag auf jeden Fall mal „krank“ bin (Ich sollte am Vormittag gehen, und den Kolleginnen mitteilen, dass ich zum Arzt ginge und dann hätte ich am Nachmittag nochmal angerufen und mitgeteilt, dass ich bis Donnerstag krank bin!) und mich dann nach dem FA-Termin bei ihr melde. Wahrscheinlich werde ich da dann nochmal „krank geschrieben“, da wir ja auf die Ergebnisse warten müssen!
Auf dem nach Hause Weg musste ich mir dann noch einen Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung kaufen. Ich musste es einfach irgendwie lesen! Also gings nach Hause und der Test wurde gemacht… Bisschen warten und dann erschien auch relativ schnell das kleine Wörtchen „schwanger“ und ne Minute später stand dann da „2-3“! Es ist also wirklich wahr. ❤ Hoffentlich bestätigt der FA das dann auch und hoffentlich ist alles gut. 🙂
Hab dann auch gleich meinem Mann geschrieben, dass ich zu Hause bin und er hat es dann Katrin erzählt, dass ich „beurlaubt“ bin. Na die hat das gleich verstanden und hat sich tierisch gefreut! 😀
Tja gegen Abend habe ich dann noch eine E-Mail von der Chefin erhalten. Sie hat mit dem Betriebsarzt, der seinen Sitz in Augsburg hat, telefoniert. Im Grunde muss sie, wenn sie von einer Schwangerschaft erfährt, ein Beschäftigungsverbot ausstellen, bis der Betriebsarzt dann nachgewiesen hat, welche Antikörper vorhanden sind und er dann gesagt hat, ob man noch arbeiten darf oder nicht. Also habe ich jetzt mal so lange ein Beschäftigungsverbot, bis diese Ergebnisse da sind. Und anscheinend muss ich auch EXTRA nach Augsburg fahren, zu genau diesem Arzt. (Sind ja eben „nur“ mal 100km!) … Jedenfalls wollte ich das heute morgen gleich mal klären und nen Termin aus machen und jetzt war der Arzt nicht da. Jetzt muss ich morgen nochmal anrufen. Na das kann ja spannend werden.
Als ich die Info von der Chefin hatte, habe ich Judith (ehemalige Kollegin, die Schwanger ist und auch nicht arbeiten darf!) angeschrieben, weil ich sie fragen wollte, ob sie auch nach Augsburg fahren musste. Mensch, die hat sich gefreut. Es ist sooo schön, wie sich andere für uns mit freuen. ❤ Jedenfalls musste sie nach Augsburg fahren, also muss ich das wohl auch machen. *seufz* …

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. März 2012 in Alltag, Kinderwunsch

 

Schlagwörter: , ,

So schnell kanns gehen…

Ich bin irgendwie total geflasht. Ich habe heute Nachmittag einen Schwangerschaftstest gemacht. So einen mit Linien. Also man ist schwanger, wenn man zwei Linien sieht. Ich habe das aber nicht gerade so gemacht, sondern weil ich auf meine Periode warte. Letzten Montag hätte sie kommen sollen, wenn der Zyklus eine Länge von 24 Tagen gehabt hätte.  Ich habe sogar angefangen, die Temperatur zu messen, damit ich im neuen Zyklus dann feststellen kann, ob ich überhaupt einen Eisprung habe! Es kam aber keine Periode am Montag.
Stattdessen hatte ich Unterleibsschmerzen, Bauchschmerzen und Übelkeitsgefühl. Seit letzten Montag JEDEN Morgen/Vormittag. Ich habe mich gar nicht getraut, was aufzuschreiben, weil ich dachte, damit steiger ich mich nur unnötig hinnein.  Habe mir dann immer gesagt: Die Periode kommt nicht, weil die am Anfang immer unregelmäßig ist. Und diese komischen Gefühle kommen daher, da ich wahrscheinlich ne Grippe in mir habe…
Mittwoch war dann Zyklustag 27. An diesem Tag sollte ich unterschreiben, dass ich die Vollzeitstelle annehme. Die Periode war immernoch nicht da. Da dachte ich mir, ich mach nen Test. Hätte nicht unterschreiben können, wenn ich wissentlich schwanger gewesen wäre. Hab mir extra nen teuren gekauft, so einen auf dem es dann steht, ob man schwanger ist oder nicht… (und die Chefin hatte ich auch darüber informiert, dass wir mit der Babyplanung begonnen haben, da ich sie nicht sooo sehr vor den Kopf stoßen wollte. Wenn ich mal schwanger bin, kann es sein, dass ich von heute auf morgen nicht mehr arbeiten darf – fehlende Antikörper bei Krankheiten!) … Jedenfalls habe ich den Test gemacht und da stand: „nicht schwanger“.
Ok also musste ich warten bis diese Periode endlich kommt. Oder war es zu früh?! Der Eisprung hätte sich ja verschieben können!? Die Konzentration des Wertes der gemessen wurde, war noch nicht so hoch und kaum vorhanden, da ich am Nachmittag gemessen hatte!? Die Temperatur ist jeden Morgen über 38,6, manchmal sogar bei 37,0 – das ist doch nicht normal!?… Gedanken, die mir durch den Kopf huschten, ich aber schnell wieder verdrängte! Bei meinem Übergewicht und im zweiten Zyklus sind wir bestimmt nicht schwanger! Außerdem hatten wir zu dem Zeitpunkt, wo der Eisprung bei einem Zyklus von 24 Tagen gewesen wäre, so gut wie keinen …,da da Fasching war…
Naja, die Unterleibsschmerzen waren trotzdem da. Jeden Tag fühlte es sich an, wie wenn die Periode kommt. Aber sie kam nicht. Stattdessen vermischte sich das Gefühl dann mit Bauchschmerzen, Übelkeit oder Kopfschmerzen…
Ok, also überlegte ich mir: Ich werde nochmal testen. Mit Morgenurin. Ein paar Tage später. Vielleicht wars ja wirklich ein Fehler so früh und dann auch am Nachmittag zu testen. Übers Wochenende wollten wir noch nicht testen und wir hatten auch gar keinen Test hier.
Also habe ich heute Mittag 2 Tests gekauft. (Was man hat, hat man!) Aber günstigere. Dass, wenn ich nicht schwanger bin, dass ich nicht so viel Geld dafür ausgegeben habe. Und den zweiten habe ich auch nur gekauft, um heute Mittag einfach mal zu testen. Wenn ich doch wirklich schwanger sein sollte, müsste man das doch jetzt am Nachmittag auch sehen!? …
Also habe ich den Test gemacht und gewartet. Der erste Strich kam sofort und war sooo dick und deutlich. Kein zweiter-nicht schwanger… Und dann, während ich den Test betrachtete kam tatsächlich ein zweiter Strich. Er wurde immer deutlicher. O Mein Gott. Ich/Wir sind schwanger!!! Ich war total geflasht, hatte voll das Herzpochen und war den Tränen nahe. Es hat also doch geklappt!? Wir können schwanger werden! … Habs dann meinem Mann übers Internet mitgeteilt (weil der sich wieder Sorgen gemacht hat, weil ich Bauchschmerzen und Kopfweh hatte). Mensch, der hat sich gefreut. 🙂
Jetzt muss dieses kleine Wunder unter meinem Herzen nur gesund und munter sein und sich gut entwickeln!!!
Hab vorhin auch dem Frauenarzt angerufen. Am Donnerstag um 16.15 Uhr habe ich einen Termin. So lange muss ich beim Wickeln besonders vorsichtig sein…

 
9 Kommentare

Verfasst von - 12. März 2012 in Kinderwunsch

 

Schlagwörter: , ,

Zwischenstand

Mein erster Zyklus ist beendet und wir sind nicht schwanger. Ich habe damit gerechnet. Eigentlich war es mir wichtig, zu sehen, WANN die Periode kommt, ob sie regelmäßig bleibt. Ich dachte ja ehrlich gesagt, dass sie später kommt als 28 Tage, hatte damit eigentlich gerechnet. Um so erschrockener war ich, als meine Periode schon nach 24 Tagen kam.
Sie ist stärker als mit Pille. Und ich hatte auch ein Unwohlsein im Unterleib, was ich mit Pille auch nie hatte (aber davor). Ich hoffe jetzt natürlich, dass die nächste Periode auch wieder in 24 Tagen kommt. Dann wüsste ich wenigstens, dass der Zyklus regelmäßig ist.
Denn ich glaube nicht, dass ich in diesem Zyklus schwanger werde. 😉 Nach Berechnungen sollte der Eisprung (wenn denn einer stattfindet und der Zyklus auch wieder 24 Tage hat), am 20 Feb sein. Das ist der Faschingsmontag. Und wir sind an Fasching so aktiv, dass ich nicht glaube, dass da viel Zeit ist, um ein Kind zu zeugen. 😉 Wenn wir für etwas Zeit haben, dann fürs Schlafen. 😉
Naja, aber in erster Linie bin ich mal erleichtert, dass die Periode gekommen ist. Schon mal eine Sorge weniger. Nun geht es also darum, herauszufinden, ob sie regelmäßig sein wird und auch ob ein Eisprung statt findet. 😉 …
Generell gehts mir gut und ich bin froh darüber, dass mir der Gedanke „Baby“ nicht ständig durch den Kopf huscht. Es gab mal eine Zeit, da war das intensiver. Ich freu mich darüber, dass ich das Thema (momentan) mit einer inneren Ruhe angehen kann und da überhaupt kein Stress und Druck in mir ist. So kann es gerne weiter gehen. 🙂

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 13. Februar 2012 in Kinderwunsch

 

Schlagwörter: ,

Los gehts!

So, gestern war es also soweit: Ich habe meine letzte Pille genommen. Irgendwie war das für mich schon sehr denkwürdig. Nach über 6 Jahren war das für längere Zeit die letzte. Und wer weiss, wenn es mit dem Kind klappt, ob ich danach dann wieder mit Pille verhüte!? Aber vorerst mal verhüten wir gar nicht, denn wir wollen Mama und Papa werden. Hach. ❤
Den Alarm am Handy habe ich auch deaktiviert. Voll komisch ist das. Habe vorhin dann auch prompt aufs Handy geschaut und auf den Alarm gewartet. *kicher*
Ja ansonsten bin ich jetzt einfach gespannt, was da alles auf mich zukommt: Wie geht es mit meinem Zyklus weiter? Bleibt ne Regelmäßigkeit vorhanden? Oder kommt alles durcheinander? „Müssen“ wir lange üben? …
Vorerst fangen wir einfach mal an. Wir verwenden keine besonderen Mittelchen. Einzig die fruchtbaren Tage erhalten besondere Aufmerksamkeit (aber ohne Messen, nur mit Verdacht, wann sie denn sein könnten!). Sollten wir dann über einen längeren Zeitraum keine Erfolg erzielen werden wir mal weiter schauen. Aber jetzt gehts erst Mal in den ersten Monat und dann werden wir sehen, was so alles auf uns zu kommt. Ich hoffe sehr, dass ich nicht wieder üble Menstruationsbeschwerden bekomme, dass ich mich nicht völlig verrückt mache, dass ich nicht total hibbelig auf die Periode warte. Ich möchte so gern eine Lokkerheit dabei haben. Ich hoffe das klappt. 🙂

 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. Januar 2012 in Kinderwunsch

 

Schlagwörter: ,

Viele Gedanken

Ich versuche das immer wieder für mich zu realiseren, da es irgendwo so unrealstisch ist. Lang stand das so weit in der Ferne und nun ist es wort wörtlich zum Greifen nah. (noch 9 Pillen, mit heute, müssen genommen werden!).
Dieses Jahr! Ja, dieses Jahr wollen wir schwanger werden. Ob es klappt ist natürlich ein ganz anderes Thema. Aber ich bin so guter Dinge, so zuversichtlich, so voller Hoffnung. So viele Gedanken huschen mir durch den Kopf:
*Müssen wir umziehen?
*Gibt es gleich ein Kinderzimmer?
*Wo kommen die Sachen aus dem Arbeitszimmer hin, wenn da das Kinderzimmer hin soll?
*Oder doch eine Babyecke im Schlafzimmer einrichten?
*Habe ich die Übelkeit von meiner Mama (und deren Mama) vererbt?
*Bekomme ich ein Beschäftigungsverbot? (Höchstwahrscheinlich!)
*Was mache ich dann diese fast 9 Monate nur, wenn ich BV habe?
Und ich bin schon lange auf einer Seite unterwegs, wo es ums Schwanger werden/Kinder kriegen/Eltern sein, geht. Gerne bin ich da unterwegs, lese mit, hibbel mit, trauere mit, freue mich mit und genieße einfach die Zeit.
Im realen Leben weiß niemand etwas. Ich bin Erzieherin im Kindergarten. Dank der Biostoffverordnung werden Eltern/Kollegen früh genug darüber informiert, dass ich schwanger bin. Doch bis ich es bin, kann es eine lange Zeit dauern. Und genau das möchte ich vermeiden. Dass zu viele aus dem realen Umfeld Bescheid wissen und immer wieder nachfragen. Deshalb auch die Seite und deshalb auch die Worte hier mit PW.
Jedenfalls wissen Katrin und Martin davon. Katrin ist sooo toll. Ich mag sie sooo sehr. Und sie wollen im Sommer dann anfangen. Vielleicht auch schon früher. Vielleicht auch schon im März, wenn sie ihren 30. noch richtig gefeiert hat. Ich hoffe das wird eine schöne Zeit mit ihr. Kein Streit, kein Neid, kein Wetteifern. Einfach 2 Freundinnen, die gemeinsam Freud und Leid teilen.
Als ich ihr gestern von der Seite erzählt hatte, meinte sie gleich, ob das so gut für mich wäre. Das würde doch voll runterziehen (Fehlgeburten und Ähnliches). Da meinte ich nein. Ich genieße das. Und mir tut es sehr gut. Für mich war es auch eine Hilfe, das Thema nicht zu sehr zu fokusieren, Klaus damit nicht zu sehr zu nerven/unter Druck zu setzen. Da waren (sind) Mädels, die mich verstehen, mir Mut zu sprechen und mich auch auf den Boden zurückholen. Sie haben einiges abgefangen, damit es nicht auf Klaus überging. Und das war gut so. Manchmal ist das WWW eben doch sehr gut. Ich bleib auf der Seite und werde sehen, was die Zeit so bringt.
Momentan bin ich so gespannt und voller Neugier. Irgendwie beginnt etwas Neues und das ist seeeehr spannend. Und auch irgendwie sehr schön, dass es endlich greifbar ist, dass ich es endlich auch hier zum Thema machen /kann/darf/will.
Und ich überlege auch schon, dass ich ein Album für das Kind machen möchte. Vor der Geburt, in der Schwangerschaft, nach der Geburt. Natürlich mit Hilfe von CM. Ich habe schon soooo viele Ideen. 🙂 Ich glaube, die erste Seite werde ich auch bald gestalten, indem ich das Kind begrüße und willkommen heiße. Es ist gewollt und ein Wunsch von Herzen!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Januar 2012 in Gefühlswelt, Kinderwunsch

 

Schlagwörter: ,

Geschützt: bildlich #04 (PW-2)

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 30. Dezember 2011 in Foto, Kinderwunsch

 

Schlagwörter: ,